IPPE Erweiterungen

Für ein produzierendes Unternehmen im Automotive Bereich wurde das „integrierten Produkt- und Prozeß-Engineering“ um mehrere Funktionalitäten erweitert. Aufgrund der vereinbarten Prozesse sowie Methoden der Konfiguration und der Gewichtsbeauftragten musste ein neuer Gewichtsreport zur Abbildung der Berichtsstruktur eingeführt werden.

Erweiterung der Detailmaske von Positionsvarianten

Die IPPE Oberfläche wurde um diverse kundenspezifische Felder erweitert. Die Herausforderung bestand darin, dass diese Felder in verschiedenen PLM Objekten verbucht werden. Es wurden z.B. Gewichtsdaten abhängig von deren Herkunft in der Positionsvariante oder in einem Material verbucht.

Gewichtsreport

Um die Ergebnisse des Gewichtsmonitoringprozesses im Rahmen der Bewertungsläufe dauerhaft und reproduzierbar speichern zu können, werden die ausgeleiteten Daten des Gewichtsreports „Berichtsstruktur“ in kundeneigenen Tabellen gespeichert, sofern der Anwender dies in den Ausgabeoptionen des Reports anfordert. Die Daten werden über einen Auflösungsbaustein ermittelt und mit zusätzlich reportrelevanten Informationen für angereichert.
Weiterhin besteht die Möglichkeit einen Report in das Dokumentenverwaltungssystem DVS abzulegen.

Vergleichsreport

Eine IT-seitig unterstütze Vergleichsfunktion für Produktstrukturen führte zu einer erheblichen Reduzierung des Aufwands bei Vergleichen für eine Überleitung, Plausibilisierung etc.
Die unterschiedlichen Granularitäten in den Planständen erschwerten die Erkennung funktional gleicher Umfänge. Dies wurde auch bei unterschiedlichen Granularitäten systemseitig unterstützt. Die Lösung des Vergleichsreports verwendet die aktuelle generische Produktstruktur zur Identifikation von funktional gleichen Umfängen unterschiedlicher Granularität. Somit ist der funktionale Vergleich von zwei oder mehr Planständen aus einer Produktlinie bzw. auch aus verschiedenen Produktlinien möglich.
Aufgrund der nicht reproduzierbaren Struktur ist ein direkter Vergleich in der iPPE nicht vorgesehen. Der Vergleichsreport verwendet daher bereits ausgeleitete Planstände.

Technologie

Folgende SAP-Technologien und Funktionalitäten wurden verwendet: